Silvester: Müll & Tod

Silvester, beziehungsweise Neujahr. Zugegeben, ich war früher in meiner Jugend gerne mit einem Rucksack voller Böller unterwegs. Was gab es geileres, als mitten in der Nacht, nach durchzechtem Abend, bei Lärm und Gestank mit Kumpels durch die Straßen zu ziehen und Minibomben zu werfen?

Jetzt bin ich so langsam Mitte 30, bin Vadder und sehe tatsächlich Dinge anders. So zum Beispiel der übrig gebliebene Müll. Alter! Ich war heute wieder hier in Berlin an der Kreuzung Landsberger Allee, Petersburger Straße. Was da herum lag, ließ selbst mich den Kopf schütteln. Sodom und Gomorrha! Das Tor zur Unterwelt hatte sich aufgetan und die Erde in einem monsterhaften Darmwind verwüstet. Schön ist anders. Vor allem, wenn ich den Kinderwagen durch all die Asche, Pappreste, Metallstreben, Holzstiele, Plastikkolben und Glasscherben manövrieren muss. Bin ich vor allem froh, dass ich mein Geld anders investiere. Was da verbrannt wurde, alleine an dieser Kreuzung, wäre ein prima Familienurlaub gewesen.

Wo blieb eigentlich die Berliner Stadtreinigung? Die sind doch sonst immer so schnell. Jetzt waren schon gut zwei Tage rum und nichts war geschehen. Ich vermute eine erzieherische Maßnahme. Wenn die Friedrichshainer schon derart durchdrehen und totale Verwüstung anrichten, dann sollen sie ruhig ein paar Tage in ihrem Dreck leben, die Ficker. Ich find’s klasse. Bin aber froh, wenn ich wieder spazieren gehen kann, ohne Angst zu haben mir eine Scherbe einzutreten.

Jetzt erreichte mich sogar noch die Nachricht, dass ein elfjähriges Kind zu Tode kam, weil irgendwelche Flachwichser mit Schusswaffen hantiert haben. Was sind wir doch für eine kranke Gesellschaft geworden.

Advertisements

Kommentiere dies!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s