Was? Warum das denn?

„Vermisst“. Ein Endemol-Produkt moderiert von schmalspurschleimerin Sandra Eckardt. Ich kann sie mir nicht bewusst antun. Tue ich es doch, möchte ich kurzerhand irgendetwas zerhacken. Aber das soll ein andermal Thema sein (ganz sicher). Immerhin freue ich mich für meine Freundin neben mir, die ihre Dosis Emotionen abbekommt und viertelstündlich neue Tränen gebärt.

Ich für meinen Teil sitze in einem Möbel, welches vor mir das Licht der Welt erblickt hat, bezogen ist mit flauschigem Stoff und angenehm gefedert. Die scheiß Schreibtischleuchte neben mir wirft störende Schatten meiner Finger auf die Tastatur des Laptops, auf der ich diesen Text einhacke. Der Rest des Raumes ist abendlich finster, winterlich beheizt und mittlerweile kriminell in den ARD Tatort getaucht. Ja, Sandra „Ich inszeniere mich selber“ Eckardt hat fertig. Fick dich hart! Ich bin froh.

Warum schreibe ich hier jetzt? Und was überhaupt? Ich habe gar kein Ziel, Señorita. Oder doch? Lange habe ich nicht nachgedacht. Ich bin einfach gespannt, was ich aus der ganzen Chose machen werde. Herrgott, ich bin nicht mal wirklich politisch, lese keine Zeitung, gucke kaum Nachrichten und der Fernseher ist überhaupt kaum noch an. In letzter Zeit habe ich mich jedoch wieder vermehrt mit Hunter S. Thompson, Gonzo-Journalismus und Schreiben im Allgemeinen beschäftigt (Internet, wa). Ich bin kein gelernter Journalist. Und obgleich sich theoretisch jeder Bürger Journalist schimpfen darf – der Begriff ist nicht geschützt – , werde ich mich bis auf Weiteres nicht daran vergreifen. Auch will ich nicht behaupten, das dies ein Gonzo-Blog wird, nur weil Vollzeitdrogie Thompson auf meiner Interessenliste steht. Schon als Kind habe ich gerne geschrieben. Und ich schreibe nach wie vor gerne. Ist ja ebenso eine Übung, die ganze Sache hier. Also werde ich schreiben.

Einverstanden? Geil.

Beim Lesen wünsche ich dir viel Spaß. Kommentare sind erbeten.

DM

Advertisements

2 Gedanken zu “Was? Warum das denn?

Kommentiere dies!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s